Galerie   Spiele   Spenden   Startseite    Forum    Wiki    Suchen    FAQ    Registrieren    Login
Die Suche hat 66 Beiträge gefunden.
Autor Nachricht
Beitrag Forum: Makro und Stilleben   Geschrieben: Fr, 12. Aug 2016 10:26   Titel: Re: Makros Und Stilleben Zu Hause Selber Machen

thyno hat folgendes geschrieben: [Beitrag anzeigen]
Ja danke,
die ersten Bilder sind in der comparateur mutuelle chat zu sehen....
LG,
Thyno


Hallo,
Ja ich mit Ihnen einverstanden , sie sind sehr schönes Bild !
Und danke für das Teilen! Mit freundlichen Grüßen .
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Mo, 07. Oct 2013 00:15   Titel: Praktica DCZ 6.2

Hallo,
nach dem Formatieren der Speicherkarte meiner Praktica DCZ 6.2 mittels PC nimmt die Kamera keine Bilder mehr auf.
Das Objektiv fährt nach dem Einschalten wie gewohnt aus, aber auf dem Display wird sowohl im Fotomodus als auch im Videomodus
die Fehlermeldung "WENIG LICHT!" angezeigt. Tonaufnahmen sind hingegen möglich.
Auch scheint das Display in Ordnung zu sein, da der Startbildschirm und sämtliche Menüpunkte fehlerfrei angezeigt werden.

Ist es möglich, daß sich auf der Speicherkarte noch Software befand, die von der Kamera benötigt wird?
Vor dem Formatieren der Karte funktionierte alles einwandfrei.

Vielleicht weiß hier jemand Rat?
Ich möchte die Kamera ungern aufgeben
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Fr, 16. Dec 2011 21:16   Titel: Re: Praktica BX20 Film Überbelichtet

japp, ich bin aus Dresden, oder wohne zumindest hier. Hab schon etwas gegoogelt und ein Paar Händler / Geschäfte gefunden, die noch prakticas reparieren.

Wo das Foto aufgenommen wurde, weiß ich nicht. Der komplette film sieht so oder so ähnlich aus, Identifizierung ausgeschlossen.
Die Batterie war am Ende dieses Filmes leer, habs daran gemerkt, dass der blitz nicht mehr ausgelöst hat. Wenn es aber die Batterie gewesen sein könnte, dann ist es doch höchst merkwürdig, dass alle Bilder des voherigen Filmes einwandfrei geworden sind, und ab dem ersten Bild des neuen Filmes dieser Fehler auftritt - kann es sein, dass es dem Foto geschadet hat, dass ich ihn über mehrere Stunden mit gespanntem Verschluss aufbewahrt hatte (ich wollte einen Schnappschuss einfangen, aus dem dann doch nix geworden ist)0

Eingestellt war alles richtig. Wenn der ISO-Wert verstellt gewesen wäre, dann wären ja klare strukturen zu erkennen, sind aber nicht. Es sieht eher wie eine zigfache Mehrfachbelichtung aus auf die noch Licht durch was Undichtes gefallen ist. Lustigerweise sieht aber der gesamte Film so aus, Filmtransport funzt also. Sie löst auch normal aus, es ist beim Bedienen also absolut nix ungewöhnliches festzustellen.

Ich werd mit dem Foto mal zu dem Fotoladen gehn, den du mir empfohlen hast, wär jammerschade, wenn die praktica kaputt wäre, noch dazu weil ich sie erst seit 1-2 Monaten habe.

Gruß,
Ludwig
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Mi, 14. Dec 2011 12:40   Titel: Praktica BX20 Film Überbelichtet

Hallo liebes Forengemeinde,

mein Name ist Ludwig, bin Student, wohne in Dresden und fotografiere seit ein paar Monaten wieder analog.
Hatte mir zu diesem Zweck günstig eine Praktica angeschafft mit ein paar Objektiven, Blitz usw.
Die Kamera funktioniert auch einwandfrei. Hab bist jetzt 4 Filme vollgeknipst und die ersten 3 sind auch richtig prima geworden.

Nun zu meinem Problem:

Heute habe ich den 4. Film vom Entwickeln abgeholt und bin aus allen Wolken gefallen, als ich die Ergebnisse gesehen habe. Es wurden zum Glück nur 2 Abzüge gemacht, so hat mich das Ganze wenigstens nicht arm gemacht.
Alle bilder sind grau, einige Strukturen sind zu erkennen. Der entwickelte Film ist durchgängig schwarz -bis auf einzelne verschommene strukturen. Würde ein Bild eines Abzuges helfen den Fehler zu identifizieren? Ich habe allerdings keinen Scanner oder Digitalkamera, daher müsste ich mich auf ein Handyfoto beschränken.

Die Kamera funktioniert beim Fotografieren normal. Der Film wird - zumindest soweit man das von außen erkennen kann, weitertransportiert, die Belichtungsmessung funktioniert super, sie löst sauber aus usw. Alles was mit dem Blitz zu tun hat, funktioniert auch einwandfrei.
Der Einzige Vorfall, der mal war, war, dass letztens die Batterie leer war, aber das dürfte doch keine solchen Effekte hervorrufen, oder?

Könnte es sein, dass das Gehäuse irgendwo undicht ist?
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Viele Grüße,
Ludwig
Beitrag Forum: digitale Bearbeitung   Geschrieben: Di, 22. Feb 2011 20:00   Titel: Re: Suche Ein Gutes Bildbearbeitungs- Und Verwaltungsprogram

Hallo,

ich persönlich benutze GIMP. Erstens ist es Freeware, zweitens bietet es (womöglich) eine Reihe an Funktionen (wenn man sie kennt und einzusetzen weiß).

In wie fern es sich zum Verwalten eignet, kann ich nicht sagen, da sich die Anzahl meiner Bilder bisher in Grenzen gehalten hat.

Ich weiß nicht, ob ein gutes Bearbeitungsprogramm auch gleichzeitig ein gutes Verwaltungsprogramm sein kann. Ich glaube, da hilft Dir nur die Suche im Internet.

So z.B. hier:
Artikel Bilderverwaltung bei Wikipedia
Auszug:
Programme zur Bilderverwaltung


* 4images (Serveranwendung, proprietär, plattformunabhängig)
* ACDSee (Desktopanwendung, proprietär, Windows)
* Adobe Bridge (Desktopanwendung, proprietär, Windows, Mac OS X)
* Adobe Photoshop Lightroom (Desktopanwendung, proprietär, Windows, Mac OS X)
* Aperture (Desktopanwendung, proprietär, Mac OS X)
* BrandMaker Medien Pool (Serveranwendung, proprietär, Windows, Mac OS X, Linux)
* Canto Cumulus (DAM, proprietär, Windows, Mac OS X)
* CyberLink MediaShow (Desktopanwendung, proprietär, Windows)
* Digikam (Desktopanwendung, Open Source, Linux, Mac OS X)
* easydb (Serveranwendung, webbasierend, proprietär, plattformunabhängig)
* eyebase mediasuite (webbasierend, plattformunabhängig)
* F-Spot (Desktopanwendung, Open Source, Linux)
* Fotoware (Desktopanwendung, Serveranwendung, Webdienst, proprietär, Windows und Mac OS X)
* GERBING Fotoalbum (Desktopanwendung ,proprietär, Windows)
* Imabas (Serveranwendung, proprietär, Windows)
* IMatch (Desktopanwendung, proprietär, Windows)
* iPhoto (Desktopanwendung, proprietär, Mac OS X)
* Manja Digital (Serveranwendung, Webdienst, proprietär, Windows, Mac OS X, Linux)
* Picasa (Desktopanwendung/Webdienst, proprietär, alle Betriebssysteme)
* pic2base (Client-/Serveranwendung, Open Source, Server: Linux, Client: beliebiges Betriebssystem)
* Pixafe (Client- und Serveranwendung, proprietär, Windows)
* ResourceSpace (Client-/Serveranwendung, Open Source, Server: Linux, Client: beliebiges Betriebssystem)
* toppic (Serveranwendung, Windows)
* ThumbsPlus (Desktopanwendung, proprietär, Windows)
* XnView (Desktopanwendung, proprietär, Windows, Linux, Mac OS X)




Viele Grüße,

Tino
Beitrag Forum: analoge Bearbeitung   Geschrieben: Sa, 01. Jan 2011 20:40   Titel: Re: Scanner Für Negative Und Dias

Hi Dirk,

ich selbst habe einen Filmscanner mit 3600 dpi von Silvercrest. Für kleine Bilder (bis A4 Größe) ist dieser für meine Verhältnisse ausreichend. Bei A3 oder A2 kommt der Scanner da schon an seine Grenzen.

Mit Diaaufsatz für eine Digitalcamera kenn ich mich leider nicht aus.

vg,

Tino
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Fr, 31. Dec 2010 18:55   Titel: Fragen Zur Praktica DCZ 5.8

Zuerst mal Hallo! Auf der Suche nach einem Praktica-Forum bin ich natürlich genau hier gelandet.

Der Fall ist nämlich folgender: Weg vom Megapixel-Wahn wollte ich mir eine gute ca. 5 Megapixel kaufen. Neu gibt es so was ja nicht mehr, also habe ich mir bei Ebay, auf Grund guter Kritiken, die ich z. B. bei den Amazon-Rezensionen gelesen habe, eine Practica DCZ 5.8 ersteigert. Leider haben wir ja gerade die dunkle Jahreszeit, deshalb kann ich sie nicht so richtig testen. Noch mal leider, ist auch die Bedienungsanleitung nicht gerade sehr ausführlich, so das ich nun mal ein Frage hätte.

Wenn ich auf ein Motiv scharf stelle wird der Fokusbereich grün, die Betriebsleuchte orange. Oft wird aber der Fokusbereich lila und die Betriebsleuchte blinkt grün. Ich schätze mal, dass dann nicht scharf gestellt werden konnte, die Bedienungsanleitung schweigt sich dazu aus. Ist doch so, oder?

Das passiert eigentlich ziemlich oft, da wo meine anderen Kameras noch ohne Probleme fokussieren, hat die Praktica anscheinend Probleme. Besonders in gut beleuchteten Innenräumen sollte man doch noch gut fotografieren können, oder? Was hilft da der Blitz, wenn man nicht fokussieren kann?

Trotz dieser Fragen, bin ich aber doch zufrieden mit der Kamera. Zum Beispiel bin ich ein Freund des 16:9-Formats, und von allen Kameras die ich besitze (inzwischen 8) ist die Praktica die einzige die dieses Format direkt anbietet. Das einzublendende Raster, das ich gerne zur Bildgestaltung einsetze hat auch nicht jede Kamera. Zwischendurch hat sich ja auch mal die Sonne sehen lassen, und die Bilder die ich da geschossen habe lassen mich hoffen das die Kamera im Frühling/Sommer/Herbst ihre wahren Stärken zeigen wird. Wenn es sich erweisen sollte das ich sie nur als Schönwetter-Kamera einsetzen kann, wäre das nicht schlimm, da ich bei schlechten Sichtverhältnissen ja auf andere Kameras zurück greifen kann.

Tja, das war es dann erst mal. Bin nun sehr gespannt ob jemandem etwas zu meinen Fragen sagen kann-
Beitrag Forum: analoge Bearbeitung   Geschrieben: Fr, 31. Dec 2010 12:23   Titel: Scanner Für Negative Und Dias

Hey Leute,
war mir nicht sicher, wo ich dieses Thema hinpacken sollte. Es geht ja eigentlich um die digitalisierung analoger Aufnahmen...
Wie auch immer. Die Qualität der Bilder auf den Foto CDs der Labore, die man bei der Filmentwicklung dazu bekommt ist absolut unzureichend. Darum hatte ich darüber nachgedacht mir selber einen (Film)Scanner zuzulegen. Aber was ich bisher so im Internet gelesen habe hat mir auch nicht so zugesagt. Die Qualität scheint bei finanzierbaren Geräten auch eher bescheiden zu sein.
Habe auch schon daran gedacht einfach nur noch Dias zu machen und über eine gute DSLR und Diakopiervorsatz zu digitalisieren. Da könnte man dann doch tatsächlich mit 12, 18 oder 24 Megapixel digitalisieren, oder?
Hat jemand von euch Ideen oder Erfahrung mit dem Thema?
Gruß
Dirk
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Mi, 17. Nov 2010 19:26   Titel: Re: Praktisix

Hey,

das sind ja Herausforderungen.

Ich weiss nur so viel:

1. Mittelformat ist weniger lichtempfindlich als Kleinbild (wegen der größeren Fläche bei fast gleicher Lichtmenge)
2. Tiefenschärfebereich wird möglicherweise geringer sein (gut für Portraits)
3. Großformatige Abzüge haben eine feinere "Auflösung"
4. Frag den Fotodealer Deines Vertrauens bezüglich Filmentwicklung. Denke aber mal, daß das schon etwas teuer werden kann. Dafür hast Du aber super Bilder (hoffe ich)
5. Film einlegen sollte problemlos sein, da der Film in einer Lichtdichten Rolle Konfektioniert wird. War zumindest bei meiner Spielzeugmittelformatkamera zu Zeiten meiner Schuleinführung so.
6. Fotopraktische Tipps musst Du Dir wohl zum größten teil selbst durch die Praxis erarbeiten, aber gerade das ist ja das Tolle am Fotografieren.

viele Grüße,
den Hut gezogen und
mit neidischen Blick

Thyno
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Do, 21. Jan 2010 17:35   Titel: Re: Praktica EE2 Defekt???

Herzlichen Glückwunsch . Frohe Nachricht hört man gerne!

Das wird wohl stimmen mit der elektronischen Belichtungsmechanik. Habe soeben auch nochmal recherchiert unter dresdner-kameras.de.

Kann natürlich sein, daß beim Fotografieren der Decke die Lichtverhältnisse so schlecht sind, daß die Kamera extrem lange belichten will , aber das ist nur eine Vermutung.

Aber wenn Du die Macken Deiner Kamera kennst, kannst Du Dich ja auch darauf einstellen und entsprechend darauf achten, daß Du nicht "nach oben" fotografierst. Dann hast Du eben eine Charakterkamera, hehe.

Kannst ja mal später Bilder reinstellen, die Du mit der Kamera geschossen hast.

viele Grüße,

Tino
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Mi, 20. Jan 2010 18:00   Titel: Re: Praktica EE2 Defekt???

So. Nun habe ich endlich eine Batterie bekommen und auch in das 'gute Stück' mal eingelegt. Und dann gesah das Wunder:

1. Überraschung:
Der Belichtungsmesser funktioniert! Hatte ich ehrlich gesagt gar nicht mit gerechnet.

2. Überraschung:
Das Problem mit dem Spiegel hat sich auch (fast) erledigt! Bei ca. 20 bis 30 Probeauslösungen hat es jedes Mal funktioniert. Vielleicht liegt es ja daran, daß auch die Verschlußzeiten bei der EE-Serie elektrisch gesteuert werden? Jedenfalls tritt dieser Fehler jetzt nur noch auf, wenn man sozusagen die Decke fotografiert, also die Kamera mit dem Rücken auf den Tisch legt und auslöst.

Ich werde mal einen Probefilm einlegen und bin schon gespannt, ob da brauchbare Bilder bei raus kommen bzw ob es im Gebrauch Funktionsstörungen gibt.

Gruß

DWC
Beitrag Forum: Praktica-Forum   Geschrieben: Fr, 11. Dec 2009 18:11   Titel: Re: Praktica EE2 Defekt???

Hallo DCW,

also an der Batterie liegts nicht, ist ja keine drinn... hehe, kleiner Scherz. Nein, das Spiegelproblem schein rein mechanischer Natur zu sein, da wird irgendwo eine Feder oder ein Hebel klemmen. leider kenn ich mich nicht mit dem Innenleben der EE2 aus.

Fraglich ist jedenfalls, ob sich eine Reperatur für Dich lohnen wird. Zum Hinstellen in die Schrankwand wird die Kamera wohl reichen, super Bilder wirst Du wohl mit einer solch alten Kamera nicht schiessen werden. Da sind eigentlich nur noch die BX20er-Modelle konkurrenzfähig.

Hier mal ein Link zur Pentacon-Werkstatt in Dresden:
http://www.dresdner-kameras.de/files/service2.pdf

Und hier noch ein Link zu einer sehr informativen Seite über Pentacon-Kameras:
dresdner-kameras.de

Bedenke in jedem Falle beim Gedanken an eine Reperatur folgendes:
Zitat: "Die heute nicht mehr uneingeschränkt erhältliche PX 21 Batterie lässt sich Dank der Findigkeit einiger Praktica-Freunde durch moderne Typen substituieren, so dass der weiteren Nutzung dieses Klassikers nicht mangels Energienachschub oder Wartung die Perspektive fehlt."
... soll heissen: Die Originalbatterien laufen auf Quecksilberbasis, und das ist heutzutage verboten. Du bekommst keine Originalbatterien mit der entsprechenden Spannung mehr. Um gängige Batterien mit einer anderen Spannung zu verwenden, muss an der Kamera bissel rumgebastelt werden.....


viele Grüße,

Thyno
Beitrag Forum: Off Topic   Geschrieben: Mo, 06. Apr 2009 23:56   Titel: Life-Go- Ein Junges Onlinemagazin- Sucht Dich-den Fotografen

Hallo liebes Forum,

ich möchte mich kurz vorstellen: ich heiße Sabrina und schreibe für ein Onlinemagazin names Life-Go. Ich habe eine Bitte, die ich in einen "kleinen Text" gegossen habe.

Das junge Online-Magazin „Life-Go“ benötigt Deine Unterstützung!
Wir existieren seit 2005 und bieten mit unserem 20 bis 30-köpfigen ehrenamtlichen Redakteursteam aus ganz Deutschland Artikel aus diversen Sparten an. Darunter befinden sich Themen von Politik über Wirtschaft, Panorama und Wissenschaft bis hin zu Computer und Sport. Um unseren Artikeln auch eine hervorragende optische Qualität zu verleihen, benötigen wir ständig qualitativ hochwertige Bilder zur Ausgestaltung der Texte.
Wir suchen daher leidenschaftliche, interessierte und offene Fotografen wie Dich, die mit ihren Bildern eine breitere Öffentlichkeit erreichen und eine größere Wirksamkeit erzielen wollen. Du kannst uns bei der bildlichen Ausgestaltung behilflich sein und erhältst die Möglichkeit, mit Deinen Bildern ein breites Publikum anzusprechen. Monatlich verzeichnen wir zwischen 1.000 und 4.000 Besucher. Durch eine Zusammenarbeit mit Life-Go hast Du viele Vorteile. Deine Bilder sind sowohl Aushängeschild als auch Augenfänger für unsere Artikel und somit ein wichtiges Kriterium für die Attraktivität von Life-Go. Knüpf bei uns neue Kontakte und erweitere Deine Soft Skills. Du profitierst davon, dass Dein Bekanntheitsgrad steigt und Du von „Life-Go“ eine Referenz bekommst. Zudem unterstützen Du mit Ihrer Arbeit ein junges Journalismusprojekt und den ursprünglichen Austauschgedanken des World Wide Webs: Informationen und Daten sollen frei fließen und jedem zugänglich sein. Wir sind ein nicht-kommerzielles Journalismusprojekt.
Bist du neugierig geworden? Dann melde Dich bei . Ich freue mich auf Dich!

Lange Rede kurzer Sinn: das ist KEINE SCHLEICHWERBUNG. Wir sind ein ehrenamtliches Magazin, welches ohne Unterstützung nicht bestehen kann. UNsere Texte brauchen Bilder, brauchen euch ;) Daher freue ich mich auf eure Rückmeldungen.

Viele Grüße
Sabrina
Beitrag Forum: User-Stammtisch   Geschrieben: Di, 30. Dec 2008 10:32   Titel: Fotolexikon Und Erste Schritte

Hallo.
Gerade für anfänger ist die folgende seite sehr intressant.Das Lexikon ist spitze und die ersten Lexionen auf dem weg zu einem guten Fotografen werden anschaulich und verständlich erklärt.

Bildgestaltung: Einführung
Das Duden Bedeutungswörterbuch sagt: Gestalten ist, einer Sache eine bestimmte Form, ein bestimmtes Aussehen geben [DudenBed]. Bildgestaltung gibt dem Bild ein bestimmtes Aussehen.

Ich gestalte intuitiv, lasse das Motiv auf mich wirken, suche einen Standort und Bildausschnitt, bis ich fühle: So kann ich es fotografieren.

Wir sehen Bilder, folgen mit den Augen ihren Linien, betrachten ihre Flächen und Formen, nehmen die Farben wahr. Was empfinden wir, wenn die Einzelheiten, aus denen das Bild besteht, verschieden ausgeprägt sind: Linien flach, steigend, fallend, Flächen klein, groß, rot, grün, gelb?

Andreas Feininger schreibt (Hervorhebung in der Quelle [FeiningerKomp]):

Wenn ich im folgenden über jeden dieser Bestandteile [Bildbausteine] im einzelnen spreche, ist vorausgesetzt, dass eine solche schrittweise Behandlung nur aus praktischen Gründen gewählt wurde. Tatsächlich müssen [...] alle Bestandteile der Komposition gleichzeitig berücksichtigt und als eine Einheit behandelt werden.........weiterlesen
Beitrag Forum: User-Stammtisch   Geschrieben: Di, 30. Dec 2008 10:23   Titel: Fotobuch Schnell Gemacht!!!

Also das ist ja toll.Von meinen Bildern ein eigenes Buch.Aber wer macht mir das?
Wie teuer ist denn sowas.
Wie viele bilder gehen denn da rein?
Alles fragen die einem kommen wenn man ein Fotobuch haben will.Deshalb hier mal eine kleine Linksammlung zu diesem Thema.
Viel spass beim stöbern.

http://www.cewecolor.de/index.php?id=15

http://www.fotobuch.de/

http://www.pixum.de/?act=shop&pageid=72&cid=6

http://www.saal-digital.de/
 
Seite 1 von 5 Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde