Galerie   Spiele   Spenden   Startseite    Forum    Wiki    Suchen    FAQ    Registrieren    Login
MEGA-TREND Poster: Verdienen mit posterXXL.com!
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Seite 1 von 1
 
Deutsche Montierung
Dies ist ein Wiki-Beitrag

Dieser Wiki-Beitrag kann von anderen Benutzern bearbeitet werden.

Autor Nachricht
Antworten mit Zitat
Beitrag Deutsche Montierung 
 
Deutsche Montierung



Die Deutsche Montierung ist eine Teleskopmontierung parallaktischer Bauart und dient zur Steuerung von Teleskopen. Sie besteht aus der mit 2 Wälzlagern gelagerten Stundenachse (Rektaszensionsachse; bei uns zum Nordpol weisend) und einem kompakten daran angesetzten Achsenkreuz zwischen Stundenachse und Deklinationsachse mit Lagerung derselben. An einem Ende der Deklinationsachse wird der Teleskoptubus befestigt, an das andere Ende kommt ein Gegengewicht zum Austarieren des Tubusgewichtes. Die Stundenachslagerung ist immer mit dem Kippmoment beider belastet, darum sollen die beiden Wälzlager der Stundenachse einen großen Abstand zueinander haben. Die Montierung hat meistens noch 2 "Gelenke" zur Einstellung der Stundenachse auf den Pol, die Azimuteinstellung (senkrechte Achse) und die Höheneinstellung (waagrechte Achse). Beide werden jedoch nur für transportable Teleskope benötigt. Bei handelsüblichen Montierungen ist die Stundenachse meistens als Rohr ausgeführt. In die Rohröffnung ist ein Polsucherfernrohr eingelassen. Bei fester Aufstellung in einer Sternwarte werden die "Gelenke" nicht gebraucht (sie sind häufig eine konstruktive Schwachstelle), es genügt stattdessen die wesentlich stabilere Nivelliereinrichtung nach Rudolf Pressberger (siehe Link). Der Antrieb der Montierung erfolgt meistens mit Schneckenrädern und Schrittmotorsteuerungen. Konstruktionsbedingt haben die Schneckenräder einen deutlich kleineren Durchmesser als die verwendete Optik, die Regel Antriebsraddurchmesser=Spiegeldurchmesser kann nicht eingehalten werden.

Vorteile


Ein Wechsel des Teleskops ist ambulant möglich, es muss nur das Gegengewicht neu eingestellt werden. Die kompakte Ausführung erleichtert den Transport und die Montage. Eine stabile deutsche Montierung ist besser als so manche "Stimmgabelmontierung".

Nachteile


Es ist im Betrieb ein Umschlagen bei Meridiandurchgang notwendig, da der Tubus sonst an der Teleskopsäule (bzw. am Stativ) anschlägt (was leider bei modernen GoTo-Antrieben noch immer kaum unterstützt wird). Weiters eine große Schwingungsanfälligkeit mit abstehendem Gegengewicht. Die einseitige Befestigung des optischen Tubus kann zu Problemen bei kollimationsempfindlicher Optik (z.B. RC) führen. Eine beschränkte Antriebsgenauigkeit durch zu kleine Antriebsräder, die aufwendige elektronische PEC-Korrektur der handelsüblichen Teleskopantriebe ist kaum ein adequater Ersatz.

Eine Spezialkonstruktion


Eine ganz spezielle deutsche Montierung hat Rudolf Pressberger schon vor 30 Jahren gebaut. Dort gibt es keine Stundenachse und weder Stundenlager noch Deklinationslager. Die Lagerung beider Achsen ist in einem einzigen "Kugelgelenk" vereint, welches sich genau im Achsenkreuz befindet. Dieses Kugelgelenk besteht aus einer großen Stahlkugel die auf einem Luftpolster schwebt, ähnlich den Öldrucklagern mancher Großteleskope (siehe Jensch-Montierung) nur eben mit Luft. Der Luftverlust ist äußerst gering, der verwendete kleine Werkstattkompressor läuft nur selten an. Der Teleskoptubus ist damit ganz reibungsfrei gelagert und kann ohne Kippmomente von großen Schneckenrädern präzise angetrieben werden. Realisiert wurde das Konzept bei einem selbstgeschliffenen 40cm-Newton mit hydraulischem Gewichtsausgleich bei Verschiebung des Okularschlittens. Das bewegliche Gegengewicht ist wie bei der Jensch-Montierung angeordnet. Pressberger selbst hat die Konstruktion als sein "Gesellenstück" bezeichnet und später durch seine noch genialere Gabelmontierung (ÖPFM) ersetzt.

siehe auch









Offline ICQ-Nummer Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Zeige persönliche Gallerie dieses Benutzers
Beitrag herunterladen Nach oben Nach unten
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
AusblendenWar das Thema hilfreich?

 

Du bist nicht berechtigt, dieses Thema zu bewerten.

Durchschnittliche Bewertung Schlechteste Bewertung Beste Bewertung Anzahl der Bewertungen
0.00 0 0 0
Verteile dieses Thema
blinkslist.com blogmarks.net co.mments.com del.icio.us digg.com newsvine.com facebook.com fark.com feedmelinks.com furl.net google.com linkagogo.com ma.gnolia.com meneame.net netscape.com reddit.com shadows.com simpy.com slashdot.org smarking.com spurl.net stumbleupon.com technorati.com favorites.live.com yahoo.com
AusblendenÄhnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Montierung thyno Fotowiki 0 Sa, 29. Dec 2007 18:06 Letzten Beitrag anzeigen
thyno
Keine neuen Beiträge Parallaktische Montierung thyno Fotowiki 0 Sa, 29. Dec 2007 18:14 Letzten Beitrag anzeigen
thyno

Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  Seite 1 von 1
 

Benutzer in diesem Thema: Kein registrierter, kein versteckter und kein Gast
Registrierte Benutzer: Keine


 
Berechtigungsliste
Du kannst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du kannst nicht auf Beiträge in diesem Forum antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst nicht an Umfragen in diesem Forum teilnehmen.
Du kannst keine Dateien in diesem Forum anhängen.
Du kannst keine Dateien in diesem Forum herunterladen.
Du kannst keine Kalender-Ereignisse in diesem Forum eintragen.